Skoliose - mit der Zeit jonglieren

2013.07.16.,

Wie gehts unsere Kinder heute?- und wie geht es sechs Monate später?

Die Kindheit gibt Ihnen das Gefühl, alles unter Kontrolle zu haben, was allerdings nicht heisst, dass doch was mit dem Kind nicht passieren würde. So geht es auch bei der Skoliose, wo es meistens aus dem Nichts da ist und sich zeigt. Abstehende Schulterblatt guckt aus dem T-Shirt raus, Asymmetrie der Taillendreiecke machen Kleidungauswählen schwer.

Die Skoliose ist eine Seitverbiegung der Wirbelsäule, welche sich nicht vollständig aufrichten lässt. Als Krankheit, zählt zu den chronischen Krankheitsbildern, die rehabilitationswürdig sind. Das Rehabilitationsziel ist eine weitere Krümmungszunahme zu vermeiden und wenn möglich, den jetzigen Befund zu verbessern. Als Therapie steht eine beschrenkte Palette zur Verfügung. Es ist wichtig zu wissen wie ausgeprägt die Skoliose ist, dann entscheidet der Arzt ob er konservative oder operative Massnahmen für die Patienten auswählt.

Therapiemöglichkeiten
Die indikation zur konservativen oder operativen Behandlung der Skoliose ist von mehreren Faktoren abhängig. Die Erfolgsaussicht konservativen Massnahmen in Patientengruppen wo die Ätiologie der Skoliose neurogene, myogene, kongenitale ist, deutlich vermindert. Die Häufigkeit von Skoliosen mit bekannter Ursache ist relativ gering, die meisten Fällen ist der Ursache unklar, so mann auch diese Gruppe als idiopatische Skoliose bezeichnet. Wir werden im Folgenden auf diese Patientengruppe konzentrieren.

Progredienz?
Auf die Progredienz haben mehrere Faktoren Einfluss. Das Alter und Geschlecht, der Krümmungstyp, wo genau und in welchen Ausmass der Krümmung sich befindet, sind wichtige Eigenschaften einer Verbiegung, die die Wahrscheinlichkeit der Progredienz bestimmen. Jüngere Patienten (bei der Erstdiagnose) zeigen ein grösseres Risiko zu einer Progression. Wenn es gelingt im Kindesalter die Krümmungsprogredienz zu beeinflussen, so lassen sich sekundäre Funktionsstörungen vermeiden. In den Bereichen Funktionsstörungen handelt es sich um Atmung, Herz-Kreislauffunktion, Schmerzen, Leistungsfähigkeit, usw. Krümmungsverbesserungen sind eher im Kindesalter möglich, im Erwachsenealter nur bis zu einem Prozentsatz.

Die Erstdiagnose
Die Diagnose wird vermutet bei einer Körperasymmetrie im Stand. Im folgenden führe ich eine Liste mit Symptomen auf, wo die wichstigte Diagnose-Punkte darauf stehen:
- Asymmetrie der Taillendreiecke
- prominente Hüfte
- Lendenwulst, Rippenbuckel
- abstehende Schulterblatt, Schulterhochstand auf eine Seite

Durch Veränderungen des kosmetischen Erscheinungsbildes kann eine Skoliose neben der medizinische, noch psychische Probleme mit sich bringen.

Ursache:
Neuere Untersuchungen haben ergeben, für die Skoliose (beim 80-90% der Fälle) sollen bestimmte Gene verantwortlich sein. In 10-20 % der Fälle weisst mann genau dass die Ursache eine andere Krankheit ist.

Von Punkt A nach Punkt B finden:
Wenn Punkt A die Diagnose ist und Punkt B die Verbesserung, werden wir lange unterwegs sein. Die Diagnose hören und am nächsten Tag wieder gesund zu sein ist nicht der Weg der Skoliosebehandlung. Das ist der Grund, warum viele Menschen Schwierigkeiten haben. Sie verschliessen ihre Augen vor der Tatsache, dass die Skoliose jeden Tag da ist und während der Zeit sich sogar verschlimmern kann. Wir haben Konzepten wie z.B. Die Schroth Therapie und Strategien, die wissenschaftlich belegt sind um den meisten Patienten helfen kann. Aber nur dann, wenn der Patient dazu auch bereit ist.

Es gibt Menschen, die hartnäckig daran glauben, dass eine oder zwei Stunde KG pro Woche genug zur eine Verbesserung sein kann. Diese Denkweise kann sehr gefährlich bis am Ende des Wachstums sein. Wir haben nie genug Zeit, wir brauchen immer mehr, hat aber jede nur eine bestimmte Menge davon. Nehmen wir an, dass ein Skoliotiker 24 Stunden pro Tag sich in der Verkrümmte Haltung befindet. Wieviel Zeit würden Sie für ihm geben, als Gegenteil, wann die Wirbelsäule gerade ist? Ja, natürlich wieder 24, was aber nicht geht. Oder? Eine, aus der Therapieauswahl ist das Korsett, wo es 23 Stunden lang hift, die Wirbelsäule in die richtige Position zu bringen.

- Mann muss es nur, „nur” tragen.

Und was ist mit der KG?

- Mann muss die nur, „nur” machen.

Alles passiert im Kopf.


Fortsetzung kommt...

Krisztina Horvat
Skoliosepraxis Scolinea